1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Förderrichtlinie »Wir für Sachsen«

Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements (FRL »Wir für Sachsen«)

Logo: Wir für Sachsen

Wir für Sachsen
(© Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz)

Der Freistaat fördert das bürgerschaftliches Engagement insbesondere in den Bereichen Soziales, Umwelt, Kultur und Sport nach der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements vom 10.10.2007.

Eine Zuwendung wird gewährt, wenn

  1. das bürgerschaftliche Engagement durchschnittlich mindestens 20 Stunden monatlich beträgt,
  2. die freiwillig Engagierten ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Freistaat Sachsen haben und 
  3. die freiwillig Engagierten nicht für den selben Zweck bereits aus einem anderen Förderprogramm des Freistaates Sachsen oder von Dritten bezuschusst werden.

Antragsberechtigte Projektträger sind unter anderem die Verbände der Freien Wohlfahrtspflege, Kirchgemeinden, Stiftungen, Verbände und Vereine (soweit sie als gemeinnützig anerkannt sind) sowie Gemeinden und Gemeindeverbände. Für jeden ehrenamtlich Tätigen können Sie bis zu 40 Euro monatlich erhalten.

Die Fördermittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz über die Bürgerstiftung Dresden (Erstempfänger) an die Projektträger (Endempfänger) ausgereicht. Anträge auf Förderung sind bis zum 31.10. des Vorjahres bei der Bürgerstiftung Dresden einzureichen.

Ein Beirat gibt Anregungen für die Auswahl der durch die Richtlinie geförderten Projekte.

Marginalspalte

Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz

Referat 41

  • Besucheradresse:
    Albertstraße 10
    01097 Dresden
  • Telefon:
    (0351) 5 64 56 46
  • E-Mail

Bürgerstiftung Dresden

  • Besucheradresse:
    Barteldesplatz 2
    01309 Dresden
  • Telefon:
    (0351) 3 15 81 50
  • E-Mail
© Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz