1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Sächsische Ehrenamtskarte

Illustration: Sächsische Ehrenamtskarte 2016-2018

Sächsische Ehrenamtskarte
(© Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz)

Eine attraktive Anerkennungsform für bürgerschaftliches Engagement ist die Sächsische Ehrenamtskarte. Die Vergabe dieser Karte ermöglicht allen sächsischen Gemeinden die einheitliche Würdigung des Ehrenamtes. Überdies erkennen zahlreiche Kooperationspartner das Engagement der Inhaber der Sächsischen Ehrenamtskarte durch das Angebot von Vergünstigungen an, zum Beispiel für den Besuch in Schwimmbäder, Schlösser und Museen. Alle aktuellen Angebote sind im Bereich »Kooperationspartner« einzusehen.

Die aktuelle Sächsische Ehrenamtskarte gilt vom 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2018. Auf dieser Karte kann auf Wunsch das Wappen/Logo der jeweiligen Gemeinde aufgedruckt werden. Alternativ erhält die Karte einheitlich einen QR-Code, der zur Internetseite der Sächsischen Ehrenamtskarte führt.

Die Gemeinden folgen zur kostenfreien Bestellung von Sächsischen Ehrenamtskarten mit eigenem Wappen oder QR-Code sowie weiterem Material dem Link im Bereich »Formulare« und »Publikationen«. Alle sächsischen Gemeinden können sich am Programm der Sächsischen Ehrenamtskarte durch Vergabe der Karte beteiligen. Die Gewinnung von Kooperationspartnern oder das Angebot eigener, kommunaler Vergünstigungen sind wünschenswert, jedoch keine Bedingung.

Die Beurteilung eines Antrages sowie Vergabe der Sächsischen Ehrenamtskarte erfolgt nur durch die beteiligte Gemeinde, die dem Wohnsitz der Engagierten entspricht. Soweit lediglich der Einsatzort jedoch nicht der Wohnort des Engagierten in einer sächsischen Gemeinde liegt, kann die Gemeinde des Einsatzortes Ausnahmen regeln.

Die Sächsische Ehrenamtskarte kann für jeden Engagierten an seinem Wohnort eingereicht werden, wenn folgende Kriterien erfüllt sind:

  • Engagementdauer vor Antragstellung: mindestens 1 Jahr
  • Mindestalter: 16 Jahre
  • Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt: Freistaat Sachsen
  • Wohnsitzgemeinde beteiligt sich an der Vergabe der Karte, siehe auch unter »Beteiligte Kommunen« 

Zur Beantragung der Sächsischen Ehrenamtskarte bei der Gemeinde wird ein aktuelles Online-Formular zur Verfügung gestellt. Jugendleiter können die Sächsische Ehrenamtskarte parallel zur Jugendleitercard erhalten.

Die Trägerorganisation, für die das ehrenamtliche Engagement erfolgt, bestätigt den Inhalt des Antrages. Trägerorganisation kann sein:

  • Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege, örtlicher Träger der Freien Wohlfahrtspflege sowie Kirchgemeinde,
  • Stiftung beziehungsweise Verband oder Verein, soweit als gemeinnützig anerkannt,
  • Gemeinde und Gemeindeverband.

Marginalspalte

Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz

Referat 41

  • Besucheradresse:
    Albertstraße 10
    01097 Dresden
  • Telefon:
    (0351) 5 64 56 45
  • E-Mail

Formulare

für Städte und Gemeinden:

für Ehrenamtliche und Träger:

für Kooperationspartner:

Publikationen

nur für Städte und Gemeinden:

Video Ehrenamtskarte

© Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz