Hauptinhalt

Aktiv werden

Eine junge Frau beugt sich über einen Tisch an dem mehrere Kinder mit Knete experimentieren. © vgajic/iStockPhoto.com

Engagierte Menschen sind glücklicher, gesünder und zufriedener. Es ist ihnen ein inneres Bedürfnis, sich zu engagieren. In einem tieferen Sinne befriedigt sie ihr Ehrenamt. Sie lernen auch sich selbst ein bisschen besser kennen, erkunden ihre Stärken und lernen viel durch ihr Engagement. 

Oft ist es so, dass Menschen sich engagieren wollen, aber nicht recht wissen, wie sie dabei vorgehen sollen. Hier geht es zunächst gar nicht um Fachwissen, sondern darum zu erfahren, welche Art des Engagements zu ihnen passt: Möchte ich lieber mit Kindern oder mit alten Menschen arbeiten? Kann ich gut zuhören oder vorlesen, oder reizt mich die Spannung beim Katastrophenschutz? Möchte ich gern auf einer Bühne stehen oder lieber für mich in der freien Natur sein?

Auf diesen Seiten erfahren Sie mehr über die verschiedenen Formen des Engagements. Es gibt für jeden etwas Passendes. In der Engagementbörse finden Sie dann die Träger und Vereine, bei denen Sie sich einbringen können. Machen Sie mit. Es lohnt sich. 

Nachbarschaftsinitiativen

Eine ältere Dame und eine etwas jüngere Dame spielen gemeinsam das Gesellschaftsspiel Mensch ärgere dich nicht.

Weitere Formen

Eine Frau trägt eine Kiste mit Kleidung und Spielzeug zu einer Sammelstelle für Spenden. Sie lächelt in die Kamera.
zurück zum Seitenanfang